Ostern Zuhause feiern

Ostergebäck

Ostern ist ja nicht mehr fern, doch dieses Jahr können wir nicht wie gewohnt feiern. Mir liegt am Herzen, dass wir – in, trotz und gerade auch wegen dieser Krisenzeit – die Osterbotschaft in die Öffentlichkeit tragen.

Dazu gibt es bereits verschiedene Ideen, Überlegungen und Pläne, auch im Gespräch mit anderen Gemeinden und in Kooperation mit dem Posaunenchor.

Eine Idee, auf die ich gestoßen bin, würde ich gerne mit vielen gemeinsam umsetzen.
Die Idee stammt aus der Kirche Hamburg und trägt den Namen: Ostersteine - Zeichen der Hoffnung.

Noch viele weitere Ideen und Möglichkeiten Ostern Zuhause zu feiern, haben wir hier für Sie gesammelt.
Tragen Sie die Osterbotschaft in die Öffentlichkeit hinaus. Feiern Sie Zuhause. Wir sind weiter miteinander verbunden.

Ich bete für Sie, ihre Familien, von jung bis alt.
Beten Sie mit und bleiben Sie behütet!

Ihr Pfarrer Markus Frank

Ostergruß per Telefon

Herzliche Einladung am Ostersonntag zu einer Ostergruß-Telefonkonferenz.

Ostergruß per Telefon: Um 9.00 Uhr am Ostersonntag: sagen einander den Ostergruß: „Der Herr ist auferstanden!“ „Er ist wahrhaftig auferstanden!.“ 

Wer am Ostersonntag um 9:00 Uhr die Nummer 07022-93313-47 wählt und nach Aufforderung Nummer 6903 und mit # bestätigt kann den Ostergruß („Der Herr ist auferstanden!“ „Er ist wahrhaftig auferstanden!") empfangen und weitergeben.

 
 

Balkonsingen am Ostersonntag

Im Anschluss an den ZDF-Fernsehgottesdienst am Ostersonntag um 10.15 Uhr sind alle eingeladen, ‚Christ ist erstanden‘ aus dem Fenster / vom Balkon zu singen

Zeit zum Reden

Wer einsam ist oder einfach jemand zum Reden braucht, darf weiter gerne auf dem Pfarramt anrufen, auch am Ostersonntag.

 
Ostersteine - Zeichen der Hoffnungmore_vertical
Ostersteine - Zeichen der Hoffnungclose

Es geht darum, Ostersteine als Zeichen der Hoffnung, in unserem Wohnumfeld zu verteilen. 

Da könnten auch Konfirmanden und Familien gut mitmachen. Die ‚Betreuung‘ der Kinder zu Hause ist im Moment ja eine eigene Herausforderung!

Im Innenhof der Versöhnungskirche stehen deshalb Acrylfarben auf einem Tisch zum Ausleihen bereit und runde Kieselsteine.

Zum mitnehmen sind Kärtchen mit Zuspruchstexten ausgelegt, die unter die Steine gelegt werden können.

Bitte einfach wegnehmen, gerne verbrauchen und den Rest ggf. zurückbringen.

Bitte Vorsicht mit den Farben, die auch sehr gut auf Kleidern haftet!

Bitte die Steine zu Hause bemalen und entsprechend der Schutz-Bestimmungen und mit der notwendigen Vorsicht und den Abstandsregeln in die Öffentlichkeit tragen.   

Sehr gerne können Sie Werbung in Ihrem Umfeld für die Aktion ‚Ostersteine‘ machen und auch die Anleitung weiter schicken.

 
 
 

Der Herr ist auferstanden!

Er ist wahrhaftig auferstanden!